Anonim

Durch Auswahl der besten Forschungsmethode können Sie eine Forschungsfrage erfolgreich beantworten oder eine Hypothese testen. Fehltritte zu Beginn des Forschungsprozesses können eine ansonsten vielversprechende Studie zum Scheitern bringen. Wenn Sie die Vor- und Nachteile quantitativer und qualitativer Methoden kennen, können Sie eine bessere Entscheidung treffen. Beide Methoden sind je nach Art der Studie sehr nützlich. Einige Dissertationen und Forschungsstudien verfolgen einen gemischten Methodenansatz, der qualitative und quantitative Methoden in verschiedenen Phasen einbezieht, um eine breitere Perspektive zu erhalten.

Quantitative Vorteile

Sie sind möglicherweise mit quantitativer Forschung aus Ihrem naturwissenschaftlichen Unterricht bestens vertraut, in dem Sie mit der wissenschaftlichen Methode gelernt und geübt haben. Ein Problem oder eine Frage wird untersucht, indem eine aus der Theorie abgeleitete Hypothese deduktiv gebildet wird. Kontrollierte, objektive Tests und Experimente unterstützen Ihre Hypothesen oder lehnen sie ab. Jeder Schritt ist standardisiert, um die Verzerrung beim Sammeln und Analysieren von Daten zu verringern. Ein großer Vorteil dieses Ansatzes ist, dass die Ergebnisse gültig, zuverlässig und für eine größere Population verallgemeinerbar sind. Quantitative Forschung ist vorteilhaft für Studien, bei denen es um Zahlen geht, z. B. um die Messung von Leistungsunterschieden zwischen verschiedenen Schülergruppen oder um die Beurteilung der Wirksamkeit eines neuen Blutdruckmedikaments.

Quantitative Nachteile

Während quantitative Forschungsmethoden im Labor unter streng kontrollierten Bedingungen gut funktionieren, ist die Messung von Phänomenen wie menschlichem Verhalten in natürlichen Umgebungen schwieriger. Vermessungsinstrumente sind anfällig für Fehler wie Messfehler und fehlerhafte Probenahmetechniken. Ein weiterer Nachteil ist, dass die quantitative Forschung mit Zahlen zu tun hat, einige Themen jedoch zu schwer in Zahlen zu quantifizieren sind. Zum Beispiel wäre es schwierig, eine effektive Umfrage mit geschlossenen Fragen darüber zu erstellen, wie sich Menschen verlieben.

In Verbindung stehende Artikel

Beobachtungsarten in der wissenschaftlichen Methode Qualitative und quantitative Forschungsmethoden Qualitative Analyse Vor- und Nachteile von Querschnittsstudien

Qualitative Vorteile

Qualitative Forschung wird häufig zur Durchführung von Sozial- und Verhaltensstudien verwendet, da menschliche Interaktionen komplexer sind als molekulare Reaktionen in einem Becherglas. Subjektivität, nicht zufällige Stichproben und geringe Stichprobengröße unterscheiden qualitative Forschung von quantitativer Forschung. Ein großer Vorteil der qualitativen Forschung ist die Fähigkeit, umfassende beschreibende Daten über soziale Phänomene zu erhalten, beispielsweise durch strukturierte Interviews, kulturelles Eintauchen, Fallstudien und Beobachtung. Beispiele hierfür sind Ethnographie, Erzählungen und fundierte Theorie.

Qualitative Nachteile

Qualitative Studien benötigen oft mehr Zeit, da es schwierig ist, Feldnotizen zu sammeln und zu analysieren, Interviews zu transkribieren, Themen zu identifizieren und Fotos zu studieren. Studien sind nicht leicht reproduzierbar oder verallgemeinerbar für die allgemeine Bevölkerung. Bewusste oder unbewusste Vorurteile können die Schlussfolgerungen des Forschers beeinflussen. Aufgrund fehlender strenger wissenschaftlicher Kontrollen und numerischer Daten können qualitative Ergebnisse von einigen Forschern als anekdotische Informationen verworfen werden.

Gemischte Methoden

Ein Ansatz mit gemischten Methoden nutzt die Vorteile der quantitativen und qualitativen Methoden und gleicht die jeweiligen Nachteile aus. Zum Beispiel könnte ein Schulleiter, der daran interessiert ist, eine Beziehung zu den Eltern von Schulkindern aufzubauen, eine Studie mit gemischten Methoden durchführen. Zunächst schickte der Schulleiter eine Schulklimabefragung an die Eltern, in der er sie aufforderte, ihre Zufriedenheit mit der Schule und die Qualität des Unterrichts zu bewerten. Nach der Analyse der Daten identifizierte der Schulleiter Bereiche, die einer weiteren Untersuchung bedürfen, z. B. Beschwerden der Eltern über die Reaktion der Schule auf Mobbingvorfälle. Dann könnten Fokusgruppen organisiert werden, um qualitative Informationen von den Eltern zu sammeln, um deren Anliegen besser zu verstehen.