Anonim

Ein Scheckheft ist ein brieftaschenähnlicher Ordner, den Sie erhalten, wenn Sie ein Girokonto eröffnen. Scheckhefte enthalten Schecks und Einzahlungsscheine, die mit Ihrer Kontonummer und der Bankleitzahl vorgedruckt sind. Ihr Name, Ihre Adresse und Ihre Telefonnummer werden normalerweise in der oberen linken Ecke von Schecks und Einzahlungsscheinen abgedruckt. Scheckhefte werden auch mit einer Broschüre geliefert, die als Scheckregister bezeichnet wird und zum Aufzeichnen jeder Transaktion verwendet wird. Zusammengenommen bieten die Komponenten eines Scheckbuchs alles, was Sie benötigen, um Ihre Girokontotransaktionen zu verfolgen.

Einzahlungsscheine ausfüllen

Füllen Sie einen Einzahlungsschein aus, wenn Sie Bargeld oder Schecks auf Ihr Girokonto einzahlen. Geben Sie das Datum in das Feld auf der linken Seite des Einzahlungsscheins ein. Unter dem Datum befindet sich eine Zeile für Ihre Unterschrift. Sie müssen nur dann einen Einzahlungsschein unterschreiben, wenn Sie vom eingezahlten Scheckbetrag eine Rückerstattung verlangen.

Geben Sie den Betrag der Währung und der Münzen in die dafür vorgesehenen Felder ein. Sie finden sie oben rechts auf dem Einzahlungsschein. Unter den Bargeldfeldern befinden sich Zeilen für Schecks, die Sie einzahlen. Wenn Sie mehr Schecks als Zeilen haben, schreiben Sie die Beträge der zusätzlichen Schecks auf die Rückseite des Einzahlungsscheins und tragen Sie den Gesamtbetrag von hinten in das dafür vorgesehene Feld ein.

In Verbindung stehende Artikel

So richten Sie ein Buchhaltungssystem ein So adressieren Sie eine Postkarte ordnungsgemäß So senden Sie Schecks in der Post Sicheres Übertragen meines AT & T-E-Mail-Kontos auf ein Google Mail-Konto

Schreiben Sie den Gesamtbetrag an Bargeld und Schecks in die Zeile „Total“. Wenn Sie nach Bargeld suchen, geben Sie den Betrag ein, den Sie in der nächsten Zeile unten erhalten. In der Regel ist dieser mit "Weniger Bargeld erhalten" gekennzeichnet. Ziehen Sie das erhaltene Bargeld von der Gesamtsumme ab und geben Sie den Nettogeldbetrag in die letzte Zeile ein.

Einen Scheck ausstellen

Schreiben Sie den Monat, den Tag und das Jahr in die Datumszeile oben rechts auf dem Scheck. Die nächste Zeile unten beginnt auf der linken Seite eines Schecks und trägt die Bezeichnung "Bezahlen in der Reihenfolge von". Dies ist die Zahlungsempfängerzeile, und Sie geben den Namen der Person an, die Sie hier bezahlen. Rechts von der Empfängerzeile befindet sich ein mit einem Dollarzeichen gekennzeichnetes Feld. Schreiben Sie den Betrag des Schecks in Ziffern.

Schreiben Sie den Betrag der Check-in-Wörter in die Zeile direkt unter die Zahlungsempfängerzeile. Schreiben Sie den Cent-Teil des Scheckbetrags als Bruchteil von 100. Wenn der Scheckbetrag beispielsweise 107, 15 US-Dollar beträgt, schreiben Sie „Einhundertsieben Dollar und 15/100“.

Schreiben Sie den Zweck des Schecks in das Feld in der linken unteren Ecke des Schecks und tragen Sie den Vermerk „Memo“ oder „For“ ein. Rechts unten befindet sich eine Zeile, in der Sie den Scheck unterschreiben. Unterschreiben Sie Ihren Namen immer genau so, wie er auf dem Scheck steht.

Aufzeichnung einer Transaktion

Tragen Sie die Transaktionen in Ihr Scheckregister ein. In einem Register befinden sich normalerweise sechs Spalten. Beginnen Sie von links und schreiben Sie die Schecknummer in die erste Spalte. Die Schecknummer ist auf dem Scheck in der oberen rechten Ecke aufgedruckt. Lassen Sie diese Zeile leer, wenn Sie eine Einzahlung oder eine elektronische Zahlung vornehmen. Schreiben Sie das Datum in die zweite Spalte.

Schreiben Sie den Namen des Zahlungsempfängers in die dritte Spalte. Wenn Sie eine Einzahlung vornehmen, können Sie einfach "Einzahlung" schreiben.

Geben Sie den Einzahlungsbetrag in Spalte 4 ein und lassen Sie die nächste Spalte leer. Wenn Sie einen Scheck ausstellen oder eine elektronische Zahlung erfassen, überspringen Sie Spalte 4 und tragen Sie den Scheckbetrag in Spalte 5 ein. Die Spalte ganz rechts ist für Ihren Kontostand. Bei Einzahlungen addieren Sie den Einzahlungsbetrag zum Betrag in der vorherigen Zeile in der Saldospalte. Subtrahieren Sie den Betrag eines Schecks oder einer elektronischen Zahlung vom vorherigen Kontostand. Schreiben Sie das Ergebnis in die Saldenspalte.