Anonim

Das Bild eines Modedesigners, der die ganze Nacht mit einem Skizzenblock und Bleistift, einem Stoff, einer Nähmaschine, einem Modell und einem Traum sitzt, ist ein romantisiertes Bild aus der Vergangenheit. In der heutigen Modewelt ist CAD (Computer Aided Design) ein wichtiger Bestandteil des Designprozesses geworden. Wenn Sie daran interessiert sind, Modedesigner oder -hersteller zu werden, liegt es in Ihrem Interesse, die Bedeutung von CAD-Software in der heutigen Modebranche zu verstehen.

Funktion

CAD steht für Computer Aided Design. Die Einsatzmöglichkeiten von CAD-Software sind nahezu unbegrenzt: Entwürfe für ein Gebäude zu erstellen, eine Maschine zu entwerfen oder Layouts für ein Modestück zu erstellen. CAD wird am häufigsten beim Entwurf von Architektur und Auftragsarbeiten oder beim technischen Entwerfen durch Ingenieure verwendet. Es wurde erst kürzlich von der Modebranche übernommen, erfreut sich jedoch wachsender Beliebtheit.

Leistungen

Mit CAD-Software kann eine Designerin ihre Kreationen nicht nur als digitales Bild betrachten, sondern auch Maßstäbe auf ihren Stücken erstellen und die Abmessungen von Ärmeln und Säumen angeben. Dies spart Zeit, da weniger Anpassungen und Anpassungen erforderlich sind. Ein weiterer Vorteil der Verwendung von CAD beim Entwerfen von Kleidung besteht darin, dass eine Designerin ihr Design an einem virtuellen Modell sehen und dann mit den Farben und Stoffen spielen kann, um dieses Design zu perfektionieren.

In Verbindung stehende Artikel

Software für das Modedesign für Anfänger Für eine Karriere benötigte Ausbildung Design von Kleidung und Schuhen Was ist eine gute Highschool-Kampagne, die es zu verteilen gilt? Einfache Kunstprojekte für die High School

Bedeutung

Mode ist bereits eine wichtige Branche - öffnen Sie einfach eine Zeitschrift. Prominente werden kritisiert, welche Designer sie bevorzugen. Kreationen digital zu gestalten, hilft bei der Weiterentwicklung des Modedesigns. Wenn viele Designer jeden Tag Runway-Shows veranstalten, möchte jeder neue, aufregende Stücke sehen. CAD spart Konstruktionszeit und bringt die Teile schneller vom Designer auf die Landebahn.

Da CAD den Konstruktionsprozess erheblich rationalisiert, können unabhängige Konstrukteure, die möglicherweise weniger Mitarbeiter haben und daher keine Zeit und Ressourcen für das Skizzieren nacheinander verschwenden müssen, die Türen öffnen. (Es öffnet auch die Mode für Leute, die vielleicht gute Vorstellungen von Kleidung haben, aber nicht sehr gut zeichnen können.) Schließlich sind computergenerierte Skizzen zuverlässiger und leichter zu interpretieren, wodurch die Wahrscheinlichkeit verringert wird, dass Hersteller beim Konstruieren eines Modells Fehler machen Kleidungsstück.

Nachteile

Obwohl viele Designer beginnen, CAD in ihrem Entwurfsprozess zu verwenden, haben einige Probleme, den Wechsel von Papier zu Digital vorzunehmen. Ähnlich wie manche Schriftsteller ziehen es manche Designer vor, ihre Ideen fließen zu lassen, während sie sie von Hand auf einen Skizzenblock oder ein Zeichenbrett niederschreiben. Designer, die gezwungen sind, CAD nur zum Verwalten eines hektischen Zeitplans zu verwenden, haben möglicherweise das Gefühl, dass ihre Kreativität beeinträchtigt wird. CAD kann auch für Anfänger eine komplizierte Software sein, daher kann es einige Zeit dauern, sie zu beherrschen.

Eigenschaften

Um die CAD-Lernkurve zu meistern, haben die Softwarehersteller verschiedene Lösungen entwickelt. Für den Anfang gibt es jetzt eine CAD-Software-Komponente, die speziell für Modedesigner entwickelt wurde. Ein weiteres nützliches Werkzeug sind integrierte Tutorials, die den Übergang zum CAD-Design erleichtern. Konstrukteure können anhand der Maße für ein bestimmtes Modell Teile erstellen. Diese und viele andere Funktionen erleichtern dem Anfänger die Verwendung von Modedesign-CAD erheblich.