Anonim

Abstraktes Denken ist ein hochrangiger Denkprozess. Wer abstrakt denkt, denkt breit, allgemein und unspezifisch über ein Konzept nach. Abstraktes Denken ist das Gegenteil von konkretem Denken.

Tiefe des Gedankens

Abstraktes Denken betrachtet nicht nur bestimmte Objekte (zum Beispiel ein Rotkehlchen), sondern auch allgemeine Konzepte (wie Vögel im Allgemeinen). Wenn der Betrachter beispielsweise ein abstraktes Gemälde betrachtet, erstellt er in seinem Kopf ein Konzept dessen, worum es sich bei dem Gemälde handelt.

Spezifität des Denkens

Ideen, die einen breiten Anwendungsbereich haben, können eher allgemein als spezifisch gedacht werden. Anstatt nur eine Katze zu betrachten, denkt der abstrakte Denker über die Natur der Katze, ihre Gewohnheiten, Vorlieben und Eigenschaften nach.

In Verbindung stehende Artikel

Was bedeutet es, philosophisch zu sein? Definition des Begriffsverständnisses Was ist ein Philosoph? Was sind zusammengesetzte Verben?

Fakten gegen Mehrfachbedeutungen

Konkretes Denken interessiert vor allem die Fakten, wie zum Beispiel die Tatsache, dass eine Katze eine schwarze Katze ist. Beispiele für abstraktes Denken könnten Arten von schwarzen Katzen sein, die von manchen Menschen als unglücklich angesehen werden, die die alten Ägypter verehrten und schwarze Statuen einer Katzengöttin schufen.

Abstrakte Konzepte

Glück, Freiheit, Wetter und Reichtum sind Beispiele für abstrakte Substantive. Es handelt sich um umfassende Konzepte mit einer Vielzahl von Definitionen, möglichen Interpretationen und Permutationen, die alle durch abstraktes Denken berücksichtigt werden können.