Anonim

Befürworter von Nur-Jungen-Schulen ziehen Menschen an, die eine Wahl gegenüber gemischten Schulen haben möchten. Die Zunahme von gleichgeschlechtlichen Schulen hat eine starke Bewegung für Befürworter ausgelöst, um sie zu verteidigen, indem Vorteile wie die Abwesenheit weiblicher Konkurrenz und die Fähigkeit der Lehrer, die einzigartigen Lernstile von Jungen anzunehmen, die klarere Interessen an ihrem Studium und mehr Engagement haben, festgestellt wurden in außerschulischen Aktivitäten.

Teilnahme an Aktivitäten

Junge Männer in gleichgeschlechtlichen Schulen können ihre Aufmerksamkeit auf die Teilnahme an außerschulischen Teamaktivitäten richten, anstatt sich darauf zu konzentrieren, Dating-Beziehungen aufzubauen. Laut dem Artikel "Sechs Vorteile aller Jungenschulen" im "Orange County Newsletter" nehmen Jungen, die alle Jungenschulen besuchen, mit größerer Wahrscheinlichkeit an Bereicherungskursen wie Kunst, Musik, Tanz, Fremdsprachen und sogar an solchen teil auf fortgeschrittenem Niveau. Nach Angaben der National Association for Single Sex Public Education nehmen Jungen in gleichgeschlechtlichen Schulen häufiger an gemeinnützigen Aktivitäten teil und geben der Gemeinde etwas zurück.

Pflegen Sie dauerhafte Freundschaften

Jungen, die All-Boys-Schulen besuchen, haben die Möglichkeit, sich auszutauschen und Freundschaften zu schließen, in denen sie die gegenseitigen Interessen entdecken und gemeinsam erkunden können. Jungen pflegen dauerhafte Beziehungen, wenn sie bei sportlichen Aktivitäten, Wettkämpfen und anderen außerschulischen Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Unterrichts kommunizieren. Der Geist des Wettbewerbs fördert die Beziehungen, die sie während ihrer Schuljahre und darüber hinaus pflegen.

In Verbindung stehende Artikel

Vor- und Nachteile getrennter Geschlechterklassen Vor- und Nachteile der Koedukation Die Vorteile einer koedukativen Oberschule Was ist Schulgeist?

Unterkünfte für Jungen

In Schulen für Jungen spielen Lehrer eine wichtigere Rolle bei der Bereitstellung des Lehrplans, da sie sich auf forschungsbasierte Strategien für das Lernen von Jungen konzentrieren können. Laut dem Artikel "Sechs Vorteile von Jungenschulen" absorbieren Jungen Informationen bei kühleren Temperaturen besser. In Abwesenheit von Mädchen können sich Lehrer und Schulverwalter auf bewährte Strategien konzentrieren, die das Lernen fördern und Jungen entgegenkommen. Lehrer akzeptieren die körperliche Bewegung von Jungen mehr, indem sie ihren natürlichen Wunsch, sich im Raum zu bewegen, neugierig zu sein und Gegenstände zu berühren, während sie lernen, annehmen.

Kein Vergleich zu Girls

Lehrer und Administratoren mögen Jungen gegenüber Mädchen bevorzugen, daher wird dieses Problem bei Abwesenheit von Mädchen zu einem Nicht-Faktor. Befürworter von Nur-Jungen-Schulen behaupten, dass Lehrer Jungen und Mädchen unterschiedlich behandeln könnten, was dazu führen könnte, dass Jungen in koedukativen Klassenzimmern einen unverhältnismäßigen Anteil an Aufmerksamkeit erhalten. In der Schule für Jungen gibt es keine Geschlechtervergleiche.